Was ist Burnout

Burnout bezeichnet einen Zustand von sehr starkem Ausgebranntsein.

Lang anhaltender Stress, Überforderung und eine unnatürliche Lebensweise führen zu einer Vielzahl von körperlichen, psychischen und emotionalen Symptomen. Dadurch sind das allgemeine Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit sehr stark eingeschränkt.

Anzeichen sind: Gefühl von Leere Lustlosigkeit, Gereiztheit und Übellaunigkeit Starke Rückenschmerzen Kopfschmerzen, Schwindel und Bluthochdruck Permanente Kraftlosigkeit und Erschöpfung Angst, den Anforderrungen nicht mehr gewachsen zu sein Es fehlt die Kraft zu leben.

Körper, Psyche und Geist versagen ihren Dienst

Das messbare Energiesystem des Menschen zeigt an, dass ein großer Energiemangel vorhanden ist. Die Krankheit “Burnout” kommt schleichend und macht sich lange Zeit durch kleine und dann immer größer werdende Wehwehchen bemerkbar. Unser Körper – ein Wunderwerk der Natur –  kann lange Zeit die entstehenden Defizite ausgleichen. Da aber viel zu wenig Kraft, in Form von Entspannung und Lebensfreude getankt wird, wird der Energiemangel immer größer. Ein Teufelskreislauf beginnt! Durch den immer größer werdenden Energiemangel, benötigt der Mensch viel öfter Rückzug als sonst. Das wirkt sich in seinem Umfeld negativ aus, hat er sich früher für alles verantwortlich gefühlt und jegliche Aufgabe übernommen, müssen Andere diese Dinge miterledigen. Auch in seinem privaten Umfeld kümmert er sich nicht wie sonst um Freundschaften und kann auch nicht ständig für Andere da sein. Er zieht sich auch hier durch seinen schlechten körperlichen bzw. psychischen Zustand zurück.

Nicht selten fällt er geschäftlich wie privat dadurch in Ungnade. Schamgefühl und Schuldgefühle entwickeln sich. Der Glaube an sich selbst geht verloren. Durch dieses schlimme, kraftlose Gefühl und die immer belastenderen Lebensumstände entsteht nicht selten der Wunsch nach Suizid. Der Blick auf die wahre Fülle des Lebens ist sehr eingeschränkt. Eine Art Tunnelblick entsteht. Durch das Hamsterrad Essen, Arbeiten und Schlafen bleiben ihm die schönen Dinge unseres Daseins leider verborgen. Burnout, das ist meine Meinung, beginnt durch ein falsches Lebenskonzept.

Macht uns unsere Arbeit wirklich Spaß, dann leben wir unsere Träume.

Doch sind wir einmal ehrlich, wer tut das? Die meisten von uns gehen einer Arbeit nach, weil wir nach dem Studium oder unserer Ausbildung Geld für unseren Unterhalt verdienen müssen. Das Lebensmodell unserer Eltern hat uns bis dahin ja geprägt! Leben wir unsere Berufung geht das über unseren Job hinaus, denn wir empfinden Freude bei dem was wir tun und das ist die erste Voraussetzung für ein glückliches, gesundes Leben. Natürlich muss es nicht immer nur der Job sein der uns Lebensfreude schenkt, auch Hobbies, oder das Aufgehen in der Mutterrolle können unser Leben sehr erfüllen! Für mich ist deshalb der einzige Weg aus dem Burnout, das eigene Lebenskonzept zu überdenken. Sich bewusst zu machen was läuft falsch, um es dann Schritt für Schritt zu ändern. Der Weg zu uns Selbst ist dabei unumgänglich, denn nur so können wir fühlen WER BIN ICH?

Und WAS BRINGT MICH ZUM STRAHLEN?

Und ich will an dieser Stelle ganz ehrlich sein! Es ist verdammt schwer. Aber es gibt Hoffnung und zwar immer! Wenn wir lernen, dem Leben wieder zu vertrauen, finden wir Menschen, Hilfsmittel und Werkzeuge die uns auf dem Weg in die emotionale Freiheit unterstützen! Da ich selbst diesen absolut schmerzlichen Prozess durchlebt habe, weiß ich wie aussichtslos es scheinen mag! Aber ich habe es geschafft, es hat gedauert und dafür bin ich heute sehr dankbar. Je bewusster und langsamer ich gehe, umso mehr spüre ich die Klarheit mit der sich das Leben uns zeigt!

Namaste

Eure Carola

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.